«Riesenbecker Sixdays zu Gast in Tecklenburg

. Einmal in zwei Jahren ist Tecklenburg das Mekka einer ganz besonderen Laufveranstaltung – der Riesenbecker Sixdays. Am kommenden Sonntag, 6. Mai ist es wieder soweit.
. 600 Teilnehmer aus allen Teilen Deutschlands, aus Belgien, Holland, Frankreich und der Schweiz sind dabei, um die zweite und gleichzeitig schwierigste Bergetappe von Ibbenbüren über Brochterbeck nach Tecklenburg zu absolvieren. Am kommenden Sonntag um 14.00 Uhr starten die Teilnehmer an der Ludwigschule (Groner Allee) in Ibbenbüren. Von dort aus geht es über den Kleeweg nach Brochterbeck. Die Trommelgruppe Al Ikka gibt ihnen an der Eisdiele in Brochterbeck den richtigen Rückenwind, bevor es so richtig in die Berge geht. In Tecklenburg angekommen, das Ziel fast vor Augen, geht es aber noch den berühmten Hexenpfad, den der Tecklenburger Rainer Budke laufgerecht aufgearbeitet hat, hinab zu alten Bahnhof. An Haus Marck vorbei kommen die Läufer nach den Königsteichen das Himmelreich hinauf und laufen dann wieder in Richtung Ibbenbüren, bis sie in die Brochterbecker Straße einbiegen, um das Ziel, die Schlossstraße zu erreichen.   Für die Zuschauer eine tolle Gelegenheit, den schönen Geranienmarkt mit dem Zieleinlauf der Riesenbecker Sixdays zu verbinden. Wer die Riesenbecker Sixdays kennt, weiß, dass auch hochkarätiges Rahmenprogramm nicht fehlen darf. So wird ein großes Kamel mit Kameltreiberin sich durch die engen Straßen der alten Burgenstadt bahnen. Auf dem Moderationswagen auf der Schlossstraße gibt es ab 14.15 Uhr gute Unterhaltung mit dem Show- und Unterhaltungskünstler Georg, der extra aus Lohmar anreist. Seine Showacts auf dem Seil und als Opernstar Pamarotti sind einzigartig. Zwischen 14.15 Uhr bis zum Zieleinlauf, der ab 15.15 Uhr erwartet wird und gegen 16.00 Uhr, wenn auch die Läuferinnen und Läufer mehrheitlich im Ziel sind, starten seine Shows auf der Schlossstraße.   Schließlich sorgen auch noch heimische Künstler für viel Freude und Stimmung. So reisen die Cheerleader Cheer X-Cess aus Ibbenbüren alle Tage bei den Riesenbecker Sixdays mit.   Und am kommenden Sonntag ab 15.00 Uhr werden die ersten Läuferinnen und Läufer der Riesenbecker Sixdays erwartet. Der Zieleinlauf zieht sich bis ca. 16.30 Uhr hin. Die Veranstaltung endet dann gegen 17.00 Uhr mit der Ehrung des ältesten Teilnehmers, der in diesem Jahr 78 Jahre wird und der ältesten Teilnehmerin. Alle Sportler werden von Sabrina Riedel und Michael Brinkmann vorgestellt. Spannung ist angesagt, ob die Sieger des Vortrages auch die Bergetappe gut überstehen werden oder ob die Bergspezialisten ihnen den Rang ablaufen werden.
RIESENBECK WETTER
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz