«Schlagzeile

Nur noch 1 ½ Wochen bis zum Start der spektakulären Etappenlaufveranstaltung – Riesenbecker Sixdays – 140 km in 6 Tagen Die Anmeldeunterlagen sind verschickt – das ist so, wie wenn beim Marathon die „blaue Linie“ auf die Straße gebracht wurde. Die Nervosität und Anspannung steigt.
Zum 15. Mal in 30 Jahren startet sie am 5. Mai 2018: die beliebte Etappenlaufveranstaltung „Riesenbecker Sixdays – 140 km in 6 Tagen“, die 600 Teilnehmer aus allen Teilen Deutschlands, aus Belgien, Holland, der Schweiz und Frankreich in Atem hält, hier das richtige Mittel zu finden, um unbeschadet durch ein Rennen zu gehen, das keine „Gnade“ kennt, erhebliche Höhenunterschiede aufweist und vor allem keinen Ruhetag hat, an dem man sich schonen könnte. Während bei den Männern der Seriensieger Erwin Akkerman aus den Niederlanden hoch im Kurs steht, wird es bei den Damen eine neue Gesamtsiegerin geben. Doch auch in den einzelnen Altersklassen wird um die einzelnen Plätze gerungen. Taktik ist dabei entscheidend, sind doch meist nicht die Schnellsten der ersten Etappe am 5. Mai diejenigen, die auch am Ende aller sechs Etappen die Nase vorn haben. Doch auch starke Läuferinnen und Läufer der ausrichtenden Leichtathletikabteilung des SV Teuto Riesenbeck, aber auch den größeren Laufvereinen im Tecklenburger Land, aus Münster und Osnabrück wollen vorn mitlaufen. Viele Teilnehmer sind aber auch zum ersten Mal dabei – hier geht es nur um das Durchhalten – einmal ein echter Sixdays-Finisher zu sein und von der Menge gefeiert zu werden. Mittlerweile zählt ein Riesenbecker-Sixdays-Finisher-Shirt schon zu den begehrten Trophäen im Leben eines Langstreckenläufers. Wer die Sixdays geschafft hat, ist ein Laufheld. Das erkennen auch die vielen Zuschauer an, die die Teilnehmer im Zieleinlauf jeweils frenetisch anfeuern.   Daher hat die Leichtathletikabteilung des SV Teuto Riesenbeck an allen Tagen wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm zusammengestellt, das sowohl die Läuferinnen und Läufer auf ihren letzten Metern unterstützen, aber auch die Zuschauer begeistern soll. Von Sambatrommelgruppen, über Künstler und Stelzenläufer bis hin zu Cheerleadern ist alles dabei, was eigentlich schon eine Wochenveranstaltung für sich gesehen darstellt. Über 60 Künstler sind im Einsatz bei den Riesenbecker Sixdays. Aus München, Berlin, Köln und anderen Teilen Deutschlands, aber auch aus Holland reisen die Künstler an, um an dem spektakulären Ereignis teilzunehmen.   Ein absolutes Novum: Nur noch gut zwei Wochen gewährt die VR-Bank Kreis Steinfurt 25 Teilnehmern einen ganz besonderen Rabatt: Unter allen Sixdays-Teilnehmern, die sich bis zum 1.5.2018 auch beim Volksbank-Münster-Marathon anmelden, erstattet die Bank über den Veranstalter das hälftige Startgeld des Marathons zurück. Damit will die VR Bank Kreis Steinfurt die Verbundenheit mit dem Volksbank-Münster-Marathon ausdrücken. Daher organisiert sie mit den Leichtathleten des SV Teuto Riesenbeck für alle Laufinteressenten auch einen Marathon-Vorbereitungslauf am 15. August 2018, der von der VR Bank Kreis Steinfurt in Ibbenbüren bis zum Prinzipalmarkt nach Münster führt – ein Trainingslauf mit insgesamt 39 Kilometern, bei dem alle 10 km Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten gegeben sind. In Münster werden die Läufer dieses Trainingslaufes dann von vielen begeisterten Fans direkt beim Elitehotel des Marathons im Rahmen einer Pressekonferenz empfangen. Start ist 11.00 Uhr. Anmeldungen dazu sind erforderlich bei m.brinkmann-riesenbeck@t-online.de   Gestartet wird am Samstag, 5. Mai um 14.00 Uhr im Zentrum von Riesenbeck – der Zieleinlauf in Ibbenbüren wird am Rathausvorplatz, Alte Münsterstraße, sein – ein Platz, der sich bereits für das Ibbenbürener Eisfest bewährt hat. Für besondere Stimmung sorgt hier die Canharinos Trommelgruppe mit herrlichen Sambaklängen und -rhythmen. Am Sonntag, 6. Mai kommt dann schon die schwierigste Etappe mit deutlichen Höhenunterschieden vom Start bis zum Ziel: von Ibbenbüren nach Tecklenburg. Hier werden die Teilnehmer am Sonntag, 6. Mai mitten in der alten Burgenstadt vor großer Publikumskulisse einlaufen – umrahmt von einem besonderen Rahmenprogramm, das der Veranstalter sich für den Zieleinlauf in Tecklenburg ausgesucht hat. Nicht minder ruhig wird es am Montag, 7. Mai in Mettingen. Der Mettinger Montag bei den Riesenbecker Sixdays ist bereits eine Institution – daher darf man sich hier auf ein herrliches Bühnenprogramm
RIESENBECK WETTER
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ok