140 Kilometer in 6 Tagen | 04. bis 09. Mai 2024

Am 4. Mai starten die Riesenbecker Sixdays. Zum 17. Male heißt es 140 km in 6 Tagen

Ca. 450 Athleten aus 4 Nationen freuen sich auf den Startschuss der Riesenbecker Sixdays am Samstag, 4. Mai. Der Start wird um 14.00 Uhr in Riesenbeck sein – den Startschuss dazu gibt Bürgermeister David Ostholthoff. Die ersten Teilnehmenden im Ziel werden um 15.00 Uhr auf dem Neumarkt in Ibbenbüren erwartet – der Zieleinlauf wird gegen 16.30 Uhr beendet sein. Weiter geht es am Sonntag, 5. Mai, wenn in Ibbenbüren gestartet wird und die Teilnehmenden ab 15.15 Uhr die Innenstadt von Tecklenburg erreichen, wo zeitgleich der Geranienmarkt die Stadt in ein Blumenmeer verwandelt. Erst an den Folgetagen Montag bis Mittwoch 6.-8. Mai starten die Sixdays dann um 18.00 Uhr. In Mettingen wird am Montag, 6. Mai ab 18.00 Uhr zum Zieleinlauf um 19.00 Uhr wieder ein großes Fest veranstaltet mit besonderen Highlights. Dienstag und Mittwoch werden Stadtrandgebiete von Ibbenbüren angelaufen, während die letzte Etappe Christi-Himmelfahrt, 9. Mai um 14.00 Uhr am Aasee in Ibbenbüren startet und über 26 km bis zum finalen Zieleinlauf nach Riesenbeck führt. Mit spektakulären Stelzenläufern, einer atemberaubenden BMX-Show auf der Bühne und den Greenbeats finden die Riesenbecker Sixdays dann ihr Ende mit „nur Siegern“, denn jeder, der diese „Tor“tour schafft, ist ein Held. 

 

Hinter dieser Veranstaltung steht eine enorme Logistikarbeit für die Dauer von ungefähr 1,5 Jahren. Gut 700 Helfereinsätze müssen geplant und verwaltet werden. Auf- und Abbauteams arbeiten, wie das enge Organisationskommittee an den 6 Tagen fast rund um die Uhr. Nach jedem Zieleinlauf muss abgebaut, alles in die LKWs verstaut und zum nächsten Zielort gebracht werden, wo dann erneut der Aufbau vollzogen werden muss. Durch die „Punkt-zu-Punkt Läufe“ ist die Organisation voller Herausforderungen, so auch die erforderlichen Absprachen mit den beteiligten Städten und Gemeinden.

 

Mittlerweile wurden die Startunterlagen verpackt und werden schon fleißig abgeholt von den Startern. Jeder ist gespannt auf die Ausgabe „0“ der Sixdays News mit den Bildern vom Rahmenprogramm, der Teilnehmerliste und den News, die es kurz vor der Veranstaltung auch mit einer Infobroschüre gibt. 

 

Warum hat dieser Lauf einen derartigen Zuspruch und praktisch „Kultcharakter“. Das Besondere sind nicht die 20-25 km, die man am Stück laufen muss, sondern, dass man diese Strecken mit erheblichen Höhenunterschieden sechs Tage lang ohne einen Ruhetag bewältigen muss. Da bedarf es schon einer guten Einteilung von „Zurückhaltung“ am Starttag bis zur absoluten Disziplin bei emotionalen Endspurts, um alle Etappen sicher ins Ziel zu bringen. Bereits nach Ende der zweiten Etappe kommt es zu ersten Ermüdungserscheinungen der Gelenke. Mit zwischenzeitlicher Physiotherapie kann man hier schon einmal vorsorgen. Auch richtiges Essen und Trinken vor, während und vor allem nach dem Wettkampf sind wichtige Parameter für das Erfolg des finalen Zieleinlaufes an Christi-Himmelfahrt. 

 

Mit Fanclubs an der Strecke, aber auch äußerst motivierten Streckenposten und Verpflegungs-Crews und einem tollen Rahmenprogramm bei fast jedem Zieleinlauf sorgen die Organisatoren für das notwendige Adrenalin. Dazu kommt die Wertschätzung vieler Zuschauer an der Strecke und im Zielbereich – auch das sind wertvolle „Aufbau- und Durchhaltestoffe“ für jeden Teilnehmenden. Das große Laufsportspektakel im Tecklenburger Land freut sich auf seine 17. Auflage.

Der Countdown läuft – am 4. Mai starten die Riesenbecker Sixdays. Zum 17. Male heißt es 140 km in 6 Tagen

Adrenalin pur – vom 4.-9. Mai 2024 wird sicherlich jede Läuferin und jeder Läufer empfinden, wenn man sich der Herausforderung stellen will, 140 km in 6 Tagen mit täglichen Berg- und Talstrecken, durch Wald, aber auch über Asphalt zu bewältigen. Schon längst hat die Veranstaltung, die 1989 ins Leben gerufen wurde und seit 1992 alle 2 Jahre stattfindet, Kultcharakter, denn die begleitenden Rahmenprogramme und die spektakulären Zieleinläufe mit begeisterten Zuschauenden und einer einzigartigen Siegerehrung prägen die Veranstaltung in besonderer Weise. „Für jeden Langstreckenläufer Genuss pur, nach 6 Tagen über die Ziellinie zu kommen und das „Runners High“ zu genießen“, heißt es in einer Pressemitteilung der veranstaltenden Leichtathletikabteilung des SV Teuto Riesenbeck. 

 

„Wertschätzung ohne Ende“, so die Läuferinnen und Läufer, die begeistert über die „Sixdays 2022“ berichten. Viele Zuschauende finden sich zu den spektakulären Zieleinläufen ein und empfangen die Läuferinnen und Läufer begeistert. „Zum Empfangskomittee unserer Läuferinnen und Läufer gehören aber auch Trommelgruppen und Stelzenlauftheater, womit wir besonders bei den Zieleinläufen in den Städten Ibbenbüren, Tecklenburg, Mettingen und Riesenbeck Stadtfestcharakter haben“, heißt es weiter. Das spektakuläre Rahmenprogramm bildet seit Bestehen der Riesenbecker Sixdays einen Höhepunkt für Zuschauende, aber auch für die Finisher im Ziel – an jedem Tag werden hier besondere Highlights angeboten. „Dafür erwarten wir aber auch begeisterungsfähige Zuschauende, die unsere „Helden“ auf ihren letzten Metern anfeuern“, hofft das Orgateam auch in diesem Jahr auf viel begeisterte Fans an der Strecke und im Zielbereich, die den Läuferinnen und Läufern ihren Respekt durch ihr Kommen und ihren Beifall für diese großartige Leistung zollen.

 

Ca. 450 Athleten aus 4 Nationen freuen sich auf den Startschuss der Riesenbecker Sixdays am Samstag, 4. Mai. Der Start wird um 14.00 Uhr in Riesenbeck sein – den Startschuss dazu gibt Bürgermeister David Ostholthoff. Die ersten Teilnehmenden im Ziel werden um 15.00 Uhr auf dem Neumarkt in Ibbenbüren erwartet – der Zieleinlauf wird gegen 16.30 Uhr beendet sein. Weiter geht es am Sonntag, 5. Mai, wenn in Ibbenbüren gestartet wird und die Teilnehmenden ab 15.15 Uhr die Innenstadt von Tecklenburg erreichen, wo zeitgleich der Geranienmarkt die Stadt in ein Blumenmeer verwandelt. Erst an den Folgetagen Montag bis Mittwoch 6.-8. Mai starten die Sixdays dann um 18.00 Uhr. In Mettingen wird am Montag, 6. Mai ab 18.00 Uhr zum Zieleinlauf um 19.00 Uhr wieder ein großes Fest veranstaltet mit besonderen Highlights. Dienstag und Mittwoch werden Stadtrandgebiete von Ibbenbüren angelaufen, während die letzte Etappe Christi-Himmelfahrt, 9. Mai um 14.00 Uhr am Aasee in Ibbenbüren startet und über 26 km bis zum finalen Zieleinlauf nach Riesenbeck führt. Mit spektakulären Stelzenläufern, einer atemberaubenden BMX-Show auf der Bühne und den Greenbeats finden die Riesenbecker Sixdays dann ihr Ende mit „nur Siegern“, denn jeder, der diese „Tor“tour schafft, ist ein Held. 

 

Hinter dieser Veranstaltung steht eine enorme Logistikarbeit für die Dauer von ungefähr 1,5 Jahren. Gut 700 Helfereinsätze müssen geplant und verwaltet werden. Auf- und Abbauteams arbeiten, wie das enge Organisationskommittee an den 6 Tagen fast rund um die Uhr. Nach jedem Zieleinlauf muss abgebaut, alles in die LKWs verstaut und zum nächsten Zielort gebracht werden, wo dann erneut der Aufbau vollzogen werden muss. Durch die „Punkt-zu-Punkt Läufe“ ist die Organisation voller Herausforderungen, so auch die erforderlichen Absprachen mit den beteiligten Städten und Gemeinden.

 

In diesem Tagen werden die Startunterlagen zusammengepackt, die dann den Teilnehmenden bereits ab dieser Woche zur Abholung bereitstehen. Neben der begehrten Startnummer und einer 6seitigen Broschüre mit allen erforderlichen Informationen für diese außergewöhnliche Veranstaltung enthält das Paket auch die Ausgabe „0“ der legendären Sonderausgabe des Medienpartners – die Sixdays News, die längst zum wertvollen Sammlerobjekt eines jeden Teilnehmenden geworden sind. Auch die „besonderen „ Startnummern wurden bereits gegeben, das sind die Teilnehmenden, die in der Spitze des Feldes mitlaufen werden. Viele Sieger der Vorjahre sind dabei, aber auch junge starke Ausdauersportlerinnen und -sportler, die sich erstmalig den Titel Mrs. oder Mr. „Sixdays“ erlaufen wollen. Abgerechnet wird erst zum Schluss – nach 6 Tagen.

Wichtige Informationen für alle Sixdays Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Liebe Sixdayler, 

 

nur noch wenige Wochen, dann starten wir wieder mit unserer beliebten Lauftour „Riesenbecker Sixdays – 140 km in 6 Tagen“. Die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren – und auch wir freuen uns schon sehr auf euch. Mittlerweile wurde das Starterfeld geschlossen. Wir haben für noch ca. 50 „Nachrücker“ freie Startnummern vorgesehen, so dass sich einige Kurzentschlossene und dennoch gut trainierte Läuferinnen und Läufer über das Online Portal anmelden können. Die E-Mail Adresse info@riesenbecker-sixdays.de ist für alle Anfragen rund um die Riesenbecker Sixdays, vor, während und nach den Riesenbecker Sixdays. Wir bemühen uns, immer schnell zu antworten. Die Startunterlagen werden gerade gedruckt und am 9.4. gepackt. Eine Versendung haben wir schon seit mehreren Jahren nicht mehr vorgesehen. Zu viele Sendungen sind nicht angekommen, aber auch nicht zurückgekommen – damit sind einige Teilnehmende in Bedrängnis gekommen. Sie können ab dem 11.4. und an den nachfolgenden Terminen abgeholt werden oder aber am Wettkampftag selbst ab 11.00 Uhr im Jugendheim in Hörstel-Riesenbeck, Sünte-Rendel-Straße 10. Die wichtigsten Infos aus den in den Startunterlagen beigefügten Unterlagen könnt ihr aber auch nach und nach unseren Internetveröffentlichungen unter www.riesenbecker-sixdays.de entnehmen. Gleichwohl hilft es uns organisatorisch sehr, wenn ihr – soweit reisetechnisch zumutbar – die Unterlagen vorab abholt. 

 

Die Anschrift, von wo die Unterlagen abgeholt werden können: 

 

Richard Windoffer, Emsdettener Straße 88, 48477 Hörstel-Riesenbeck.

 

Die Zeiten, wo eine Abholung möglich ist: 

 

Donnerstag,       11.04.2024 von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr 

Samstag,             13.04.2024 von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr 

Dienstag,            16.04.2024 von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr 

Donnerstag,       18.04.2024 von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr 

Samstag,             20.04.2024 von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr 

Dienstag,             23.04.2024 von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Donnerstag,        25.04.2024 von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr 

Donnerstag,       02.05.2024 von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr

 

Richard freut sich schon auf euch.

 

Wir wünschen euch nun noch eine gute Restvorbereitung und schöne Ostertage.

 

Für das gesamte Orgateam

 

Michael Brinkmann

SV Teuto Riesenbeck

Leichtathletik

Letzter Tag der Anmeldungen

Liebe Sixdayler, 

 

heute ist der letzte Tag der möglichen Anmeldungen. Wir werden darüber hinaus noch weitere 50 Startplätze ermöglichen, bevor wir das Portal endgültig schließen. Diese Startnummern lassen wir schon mitproduzieren für ggf. noch kurzfristige Interessenten. In den nächsten Tagen werden wir hier auf der Homepage veröffentlichen ab wann und wo man die Startunterlagen abholen kann. Den Versand hatten wir ja schon vor 2 Jahren eingestellt. Wer aufgrund der weiten Entfernung vom Heimatort nach Riesenbeck seine Startunterlagen nicht vorab abholen kann, erhält die Möglichkeit, diese am Tag der Riesenbecker Sixdays ab 11.00 Uhr im Jugendheim Riesenbeck – das ist im direkten Startbereich – abzuholen. Dort ist auch die Startnummer enthalten. Auf Wunsch und auf Anfrage gibt es während der Riesenbecker Sixdays, wo so eine Nummer an sechs Tagen schon etwas leiden kann, noch die Möglichkeit im Austausch für die alte Startnummer eine neue zu bekommen. Ingrid Brinkmann wird jeweils direkt am Start sein und dort ggf. eine zweite Startnummer dabei haben. Die wichtigen Informationen werden wir nach und nach auch hier auf die Website stellen, so auch unser Eingangstext, den ihr mit den Startunterlagen bekommt, den wir heute schon posten. 

 

Für diejenigen, die ein Finisher-Shirt bestellt haben, ist auf der Startnummer die Größe vermerkt. Nach den sechs Tagen erhaltet ihr dieses dann ausgehändigt. 

 

Liebe Grüße und weiterhin eine gute Vorbereitungszeit.

 

Michael Brinkmann

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Riesenbecker Sixdays 2024 – präsentiert von der Volksbank im  Münsterland 

Wer hätte das gedacht, als wir damals – in 1989 – unsere Premiere hatten: auch 2024 stehen wir in den Startlöchern für unsere 6tägige Laufveranstaltung Riesenbecker Sixdays – 140 km in 6 Tagen, ein Lauf voller Emotionen, Glücksgefühle und Anerkennung auf der einen und mit „Kämpfen mit dem inneren Schweinehund“, harter Herausforderung, Härte und Stärke auf der anderen Seite.

So freuen wir uns schon sehr auf diese Auflage, in einer Zeit, deren Zukunft ungewiss ist, die mit vielen Veränderungen in Politik und Gesellschaft zu tun hat und umso mehr wichtig ist, sechs Tage lang die Welt um uns herum zu vergessen und einzutauchen in die Riesenbecker Sixdays, ein wunderschönes Lauferlebnis in herrlicher Natur mit netten Gleichgesinnten und vielen schönen Erlebnissen. Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer ist für uns, aber auch für die Zuschauenden ein Held und wird gefeiert – ein Lauffest, das Seinesgleichen sucht.

Mit dieser Post erhaltet ihr die Startunterlagen. Gegenüber dem Jahr 2022 hat sich an der Streckenführung nicht viel verändert. Weiterhin haben wir für euch die schönsten Ecken des Tecklenburger Landes als Streckenverlauf vorgesehen und auch wieder emotionale Zieleinläufe in den Städten und Gemeinden: Hörstel-Riesenbeck, Ibbenbüren, Tecklenburg und Mettingen. In den Unterlagen findet ihr auch definitive Vorgaben für Zielschlusszeiten – hier mussten wir auch wegen straßenverkehrsrechtlicher Vorgaben handeln und bitten euch sehr, unsere Vorgehensweise zu respektieren und zu akzeptieren. Geblieben ist auch die Überquerung eines Bahnübergangs am Sixdays-Montag in Laggenbeck. ROT heißt ROT und bedeutet: Stehenbleiben. Hier mussten wir fast in jedem Jahr Teilnehmende disqualifizieren, weil sie meinten, an der Halbschranke den Übergang noch zu passieren. Wir können nicht oft genug darauf hinweisen, dass das lebensgefährlich ist und daher von uns sehr streng geahndet werden muss. 

Eine Unart am Starttag ist leider auch das „Wildpinkeln“ am Start in Riesenbeck. Das Problem hat sich derart ausgeweitet, dass wir in diesem Jahr nicht umhin kommen, Teilnehmende vom Lauf auszuschließen und praktisch vom Start an nach Hause schicken zu müssen, was wir schmerzlich bedauern würden. Wir öffnen alle unsere zur Verfügung stehenden Toiletten im Startbereich und bitten euch, die Hinweisschilder zu beachten oder die Ordner zu befragen.

Außergewöhnliche sechs Tage liegen vor euch – mit coolen Eindrücken und gefühlvollen Momenten. Eine Landschaft, die man als „Genuss pur“ bezeichnet kann, über 150 Helfer, die sich jeden Tag auf euch freuen, Künstler, die euch antreiben und im Ziel in Empfang nehmen und Zuschauer, die gar nicht glauben können, wie man diese Anstrengung schafft. Ein Mix der Gefühle. Lasst euch treiben, nehmt das Glück und die Lebensfreude in euch auf und genießt diese Lauftour, denn hier seid ihr die Hauptdarsteller. Umso wichtiger ist es, sich die lange Strecke in der Form einzuteilen, dass man die 6. Etappe im Ziel ohne Blessuren und mit einem Lächeln finisht, um diesen einzigartigen und unbeschreiblichen Zieleinlauf zu erleben. Grandios. 

Mit den Unterlagen erhaltet ihr auch die Ausgabe „0“ der Sixdays News, einer Sonderauflage unserer heimischen Ibbenbürener Volkszeitung, die extra für diese Veranstaltung aufgelegt wird und euch an jedem Tag zur Verfügung steht. Diese Sonderauflage dient euch heute zur Vorabinformation und während der Sixdays als Einzel- und jeweils kumulierte Ergebnisliste mit entsprechenden Bildern des jeweiligen Tages. Der Druck der Sonderauflage erfolgt jeweils in der Nacht, damit euch die Sixdays-News bereits am Start der Folgeetappe vorliegen. Eine logistische Herausforderung besonderer Art für alle Beteiligten – ganz besonders am Abschlusstag, wo nur innerhalb weniger Stunden nach Zielschluss die frischgepresste letzte Ausgabe der Sixdays News mit der Abschlussergebnisliste vorliegt. Jetzt schon einmal DANKE an alle Beteiligten.

Nun sagen wir Start frei für unserer Sixdays, präsentiert von der Volksbank im Münsterland – auch Initiator des Volksbank-Münster-Marathons. Wir sind sicher, dass insbesondere diese Auflage für euch, aber auch für eure Fangemeinde und Angehörigen sowie Zuschauer und auch für uns als Orgateam wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Wir freuen uns sehr auf euch, wünschen euch noch eine gesunde und verletzungsfreie Vorbereitungszeit und ein tolles Lauferlebnis vom 4.-9. Mai bei uns. 

Viele Grüße

SV Teuto Riesenbeck e.V. – Leichtathletikabteilung-

Für das Sixdays Organisationsteam

Michael Brinkmann

0172-7660771 m; 0251-5005-5100 d, Mail: info@riesenbecker-sixdays.de, m.brinkmann-riesenbeck@t-online.de


  • Ausschreibung Sixdays 2024

    Laden Sie hier die Datei Ausschreibung_Sixdays_2024.pdf herunter

     3376   157 KB  downloaden

Riesenbecker Sixdays - präsentiert von der Volksbank im Münsterland

"Das Beste an den SIXDAYS? Die gigantische Siegerehrung am letzten Tag. Da hat man schon mal Tränen in den Augen. Vor lauter Freude natürlich. Wer bisher noch nie bei der Siegerehrung dabei war, hat was verpasst."  Reimund Wiels, Orga-Team


RIESENBECK WETTER
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ok